Ferienpassaktion der Jungen Union Aschendorf-Hümmling in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Sögel

Sögel - Die Junge Union Aschendorf-Hümmling veranstaltete kürzlich gemeinsam mit dem JU Ortsverband Sögel im Rahmen des Ferienpassangebots der Samtgemeinde Sögel erstmals eine Rallye durch das Sögeler Rathaus.

Wie viele Menschen leben eigentlich in unserer Samtgemeinde und wofür steht unser Wappen? Was sind die Aufgaben eines Samtgemeindebürgermeisters und wo tagt der Rat der Gemeinde? Wo kann ich meinen Hund anmelden und einen Reisepass beantragen?
Diesen und vielen weiteren Fragen ging kürzlich eine Gruppe Jungen und Mädchen im Rahmen einer Ferienpassaktion der JU Aschendorf-Hümmling und der Samtgemeinde Sögel auf den Grund.
Nach einer Einführung und allgemeinen Vorstellung durch den Ersten Samtgemeinderat und stellv. Gemeindedirektor Hans Nowak, konnten die Kinder das Rathaus während einer Rallye auf eigene Faust erkunden. Ein Laufzettel mit unterschiedlichsten Aufgaben und Fragen, führte sie dabei in die einzelnen Fachbereiche der Verwaltung. Tatkräftige Unterstützung bei der Beantwortung der Fragen gab es dabei von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. So konnten die Kinder auch viel Praktisches für den Alltag mitnehmen. „Wenn wir jetzt bald einen Hund bekommen, weiß ich sogar wo wir ihn anmelden können“, zeigte sich eines der Kinder begeistert.
„Für Kinder und Jugendliche ist ein Rathaus häufig ein Ort mit dem sie wenig verbinden und womit sie im Alltag kaum Berührungspunkte haben“, so das Sögeler JU-Vorstandsmitglied Sandra Wichmann. „Daher haben wir uns besonders gefreut, dass auch die Samtgemeinde Sögel sofort ihre Unterstützung zugesagt hat. So konnten wir auf Kreisebene mit Sögel und auch Dörpen gleich zwei Veranstaltungen dieser Art anbieten“ ergänzt die Kreisvorsitzende Veronika Eilers.

Besonderes Highlight für die Jungen und Mädchen im momentan allgemeinen Pokémon-Fieber: Im ganzen Rathaus hatten sich zahlreiche Pokémon-Figuren versteckt, die von den Kindern eifrig gesucht wurden. Zum Abschluss gab es dann noch für alle eine Stärkung. Neben viel neuem Wissen konnten dann die gesammelten Pokémons, eine Urkunde sowie kleine Preise mit nach Hause genommen werden.

« Rathausrallye in Dörpen – Gemeindeverwaltung mal ganz anders